Geschichte der Hafenschule​

1805
Der Vareler Graf Gustav Friedrich Bentinck lässt das Haus als Witwensitz für seine zweite Frau, die "Köselmakersdeern" (Knopfmachertochter) Sarah Margarethe aus Steinbausen  bauen

 

1835

Garlich Suhren aus Jeringhave pachtet das Schloss

1911

Der Sohn Garlich Wilhelm Suhren lässt es umbauen

1940

Im Schloss befindet sich während de II. Weltkrieges eine Marine-Dienststelle

1945

Kanadische Besatzungstruppen ziehen in das Schloss ein, danach wird es ein Auffanglager für Flüchtlinge aus dem Osten, die hier zum Teil noch während des späteren Schulbetriebes wohnen

1947

Die Stadt pachtet das Schloss, um dort eine Art "Filiale" der Knabenschule als Grundschule einzurichten; 147 Kinder ziehen ein

1949-1952

Renovierung der Hafenschule, die 1949 selbständige Volksschule wird und 

1953

Neun Klassen beherbergt

1964

Erweiterung um vier neue Klassenräume, eine kleine Turnhalle und einem Wohnhaus für den Hausmeister; Verlust des Marstalles mit dem schönen Torbogen

1972

Im Wege der Schulreform wird die Hafenschule wieder Grundschule

2009

Ganztagsschule

2014

Schulkindergarten

2016

Sportfreundliche Schule

 

2017

Bücherhaus

2018

1. Preis - Frieslands Helden der Heimat -

in der Kategorie Umweltschutz im Wettbewerb

Bilder

© 2018 Hafenschule Varel. Proudly created with Wix.com